Skip to main content
Table of content

Lieferketten Force Majeure, was tun?

Wirken äußere, unvorhersehbare und vom Lieferanten nicht beeinflussbare Umstände auf die Erfüllung einer Lieferverpflichtung gegenüber dem Kunden ein, so stellt sich regelmäßig die Frage, wer für dadurch hervorgerufene Störungen haftet.
Table of content

Vom „Schwarzen Schwan“ zum Risikomanagement Der „Schwarze Schwan“ – wird Risiko beherrschbar?

Mit einer klaren Position gegenüber herkömmlichen Risikoanalysen vor allem der Finanzbranche analysiert Taleb, heute Distinguished Professor of Risk Engineering an der New York University, die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse und ihre Folgen. Und heute? Sind die Kernthesen von Taleb elf Jahre nach seinem Buch über „Schwarze Schwäne“ noch immer aktuell? Werden wir noch immer von unwahrscheinlichen, unmöglichen oder unerwarteten Ereignissen überrascht?

Prof. Dr. Fred Wagner stellte die Studie „Risikomanagement im Industrieunternehmen“ auf dem GVNW Symposium 2018 vor. Lohnt sich Risikomanagement überhaupt?

Der Umgang mit „Schwarzen Schwänen“ fällt bei Unternehmen in den Bereich des Risikomanagements. Ist dieses gut aufgestellt, lässt sich auch auf unvorhersehbare Ereignisse gezielter und schneller reagieren. Aber wie wird Risikomanagement aktuell im deutschen industriellen Mittelstand gelebt? Und welchen Nutzen bringt es den Unternehmen? Eine aktuelle Studie gibt Auskunft.
FacebookLinkedInTwitterMailArrow UpArrow LeftArrow RightGallery